Starke Frauen

LESUNG Netzwerkerinnen „Literatur“

in der GEDOK Galerie stellen Literatinnen der GEDOK zum Internationalen Weltfrauentag „starke Frauen“ vor.
Heidelberg, 8. März 2019
Vor einem großen interessierten Publikum las Adriana Carcu einen Text
über die von Angst- und Panikattacken heimgesuchten Virginia Woolf vor.
Gerhild Michel erinnerte an Marie Luise Kaschnitz, deren stetes Hinter-fragen und ihre Aufforderung „Tretet aus euren Schuhen/schlagt neue Wege ein“ überzeugte.
Dorothea Paschen stellte Texte ihrer Mutter, Maria Wozak, vor.
In Pragaufgewachsen musste die kultivierte und gebildete Frau nach Kriegsende als Mutter von 4 Kindern in Westdeutschland ein neues Leben aufbauen.
Sonja Viola Senghaus berichtete von Sarah Kirsch, ihren Lebensstationenund zitierte einige Gedichte, deren poetische Schreibweise oft mit einem Schuss Ironie versehen ins Schwarze trafen.
Und Marion Tauschwitz erzählte von dem tragischen Leben der jungen Jüdin Selma Meerbaum, die mit 18 Jahren in einem Arbeitslager inTransnistrien/Rumänien starb und ergreifende Gedichte über ihre Sehnsucht nach Leben schrieb.
Ein bunt gemischter, sehr anregender Abend vor einem dankbaren Publikum.
(Gerhild Michel)