Starke Frauen

LESUNG Netzwerkerinnen „Literatur“

in der GEDOK Galerie stellen Literatinnen der GEDOK zum Internationalen Weltfrauentag „starke Frauen“ vor.
Heidelberg, 8. März 2019
Vor einem großen interessierten Publikum las Adriana Carcu einen Text
über die von Angst- und Panikattacken heimgesuchten Virginia Woolf vor.
Gerhild Michel erinnerte an Marie Luise Kaschnitz, deren stetes Hinter-fragen und ihre Aufforderung „Tretet aus euren Schuhen/schlagt neue Wege ein“ überzeugte.
Dorothea Paschen stellte Texte ihrer Mutter, Maria Wozak, vor.
In Pragaufgewachsen musste die kultivierte und gebildete Frau nach Kriegsende als Mutter von 4 Kindern in Westdeutschland ein neues Leben aufbauen.
Sonja Viola Senghaus berichtete von Sarah Kirsch, ihren Lebensstationenund zitierte einige Gedichte, deren poetische Schreibweise oft mit einem Schuss Ironie versehen ins Schwarze trafen.
Und Marion Tauschwitz erzählte von dem tragischen Leben der jungen Jüdin Selma Meerbaum, die mit 18 Jahren in einem Arbeitslager inTransnistrien/Rumänien starb und ergreifende Gedichte über ihre Sehnsucht nach Leben schrieb.
Ein bunt gemischter, sehr anregender Abend vor einem dankbaren Publikum.
(Gerhild Michel)

Der Frühling buchstabiert sein Grün

Gedichte und Geschichten rund um die Farbe Grün,
die Erneuerung der Natur und Hoffnung auf Leben symbolisiert.

Sonntag, 2. Juni 2019 , 16 Uhr
Gotische Kapelle, Adenauerpark, Bahnhofstraße
Lesung der Autorengruppe Spira des Literarischen Vereins der Pfalz e.V., Sektion Speyer
Eintritt: 5 € / erm. 3 €
Veranstaltung der Reihe „Das Gryne Band“innerhalb des
kulturellen Rahmenprogramms der Stadt Speyer

Preis der Heidelberger Autorinnen und Autoren 2019

Präsentation der eingereichten Werke

Sonja Viola Senghaus ist mit dem Lyrikband
„Ein Nachhall“ vertreten.

Dienstag, 19. Februar,  18:00 Uhr,
Stadtbücherei Heidelberg,  Poststr. 15, Heidelberg,
Kleiner Saal, Eintritt frei
Auch in seinem zweiten Jahr würdigt der Preis der Heidelberger Autorinnen und Autoren herausragende literarische Leistungen von Heidelberger Literaten und stärkt damit sowohl die Vernetzung und Wertschätzung als auch die Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit.
Der Preis wird 2019 für Lyrik ausgeschrieben.
Das Organisationsteam und die Stadtbücherei laden zur Präsentation der eingereichten Werke ein und geben dem Publikum die Möglichkeit, mit den Autorinnen und Autoren über ihre Gedichte ins Gespräch zu kommen.

Kooperation der Arbeitsgemeinschaft der Heidelberger Autoren und Autorinnen der Stadtbücherei.

GEDOK Literarische Begegnungen

Die Literatinnen der GEDOK Heidelberg laden Literatinnen der GEDOK Karlsruhe
am Samstag, 19. Mai 2018, 11:30 Uhr, in die GEDOK-Galerie Heidelberg, Römerstr. 22, bei freiem Eintritt ein:
GEDOK Heidelberg:
Adriana Carcu, Gerhild Michel, Marion Tauschwitz, Sonja Viola Senghaus.
GEDOK Karlsruhe:
Brigitte Eberhard, Karin Bruder, Sabine Stern

 

Literaturtreff GEDOK HD und KA

Gespräche um und über Texte der Autorinnen
der GEDOK Heidelberg und Karlsruhe,
Samstag, 11:30 Uhr in der GEDOK-Galerie,
Römerstr. 22, Heidelberg
Literatinnen der GEDOK Heidelberg
(Adriana Carcu, Sonja Viola Senghaus und
Marion Tauschwitz) laden
Autorinnen der GEDOK Karlsruhe ein.

Brüche, Ausbrüche, Aufbruch

Poetenfest des Literarischen Vereins der Pfalz e.V.
in der Kulturscheune in Annweiler – Queichhambach,
Samstag, 25. August 2018, von 14 bis 21 Uhr
Lesungen rund um das Thema Brüche, Ausbrüche
mit Autorinnen und Autoren des Literarischen Vereins der Pfalz e.V.
14:45 Uhr: Lesung Sonja Viola Senghaus

Dichter-Wettbewerb der kleinen Form

Meine Heimat liegt im Blauen (Martin Greif) Heimat – ein Ort oder/und ein Gefühl? Ausschreibung: Dichter-Wettbewerb für Texte der kleinen Form

Die Jury hat getagt:

Lyrik:
1. Preis  Erich Mohr                         „Geborgenheitssehnen“
2. Preis: Hermann J. Settelmeyer      „Bauer Himmel, sonniges Land“
3. Preis: Matthias Zech                    „Mol widder dehääm“

Jurorinnen: Margit Kraus, Martina Leiber, M.A., Sonja Viola Senghaus

Prosa:

1. Preis: Katrin Kirchner                   „Spucke im Fluß“
2. Preis: Ulrike Grömling                   „Mein Juwel“
3. Preis: Heinz Wüst                       „Häämweh?“

Jurorinnen: Karin Firlus, Martina Leiber, M.A., Henrike Supiran

1. Preis: je 30 € und 3 Flaschen Pfälzer Wein  
2. Preis: je 20 € und 2 Flaschen Pfälzer Wein        
3. Preis: je 10 € und 1 Flasche Pfälzer Wein           

Die Preisverleihung findet bei der 140-Jahr-Feier des Literarischen Vereins
am Dienstag, 18. September 2018 um 19 Uhr im Historischen Ratssaal der
Stadt Speyer, Maximilianstraße 12 in Speyer statt.

Literarischer Verein der Pfalz e.V.
Sektion Speyer

„Dichter-Wettbewerb der kleinen Form“ weiterlesen

Gezogene Zeit

Literarischer Verein der Pfalz – Sektion Neustadt –
Lesung aus der Anthologie „Gezogene Zeit“ des Literarischen Vereins der Pfalz e.V.in der Weinstube Backblech, Hintergasse 18, Neustadt, 19 Uhr.